Außenpolitik

Die Welt zu sehen – das war immer schon mein Wunsch. Ich will sie aber nicht nur sehen, ich will sie ken­nen und ver­ste­hen. Der Grund dafür ist ein­fach: Was auf der Welt geschieht, betrifft uns in Öster­reich direkt. Sei es die tür­ki­sche Außen­po­li­tik in Nord­afri­ka, sei es der Völ­ker­mord in Dar­fur oder auch der Ara­bi­sche Früh­ling –es betrifft uns alle.

Ich bin der Mei­nung, dass wir unse­re poli­ti­sche Auf­merk­sam­keit ver­stärkt auf inter­na­tio­na­le Bezie­hun­gen kon­zen­trie­ren soll­ten. Es geht nicht allei­ne dar­um, die öster­rei­chi­sche Sicher­heit in der Welt zu sichern. Es geht viel­mehr dar­um, an einer bes­se­ren und gerech­te­ren Gesell­schaft in allen Staa­ten die­ser Erde zu arbei­ten. Dar­um, dass wir gemein­sam Fort­schrit­te erzie­len und als wah­re inter­na­tio­na­le Gemein­schaft in die Zukunft gehen.

Ich bin fest davon über­zeugt, dass wir nur dann Fort­schrit­te erzie­len, wenn wir auf Dia­log set­zen, wenn wir uns der Welt öff­nen und gemein­sam mit unse­ren Part­nern an einer moder­nen und bes­se­ren Welt arbeiten.

Auf dem Laufenden bleiben!

Gehö­re zu den ers­ten, die die aktu­ells­ten Neu­ig­kei­ten in Ihre Inbox
und die neu­es­ten Infos direkt auf Twit­ter bekommen.